#natürlichkeit Instagram Photos & Videos

natürlichkeit - 15.3k posts

Top Posts

Latest Instagram Posts

  • Remembering Life
.
Im alten Garten meiner Schwiegermutter wuchsen Massen von Klatschmohn. Immer wenn wir sie in Brandenburg besuchten, schaute ich ...
  • Remembering Life . Im alten Garten meiner Schwiegermutter wuchsen Massen von Klatschmohn. Immer wenn wir sie in Brandenburg besuchten, schaute ich nach dem klatschmohnüberwucherten Hügel in ihrem Garten. Wie der Mohn blühte und verblühte. Bis nur noch die Samenstreuerchen auf ihren einzigartig bewegten Stielen übrig blieben. Jedes sieht anders aus. Jedes hat einen eigenen Charakter. Eine eigene (In-) Stabilität… Farben... Formen… Größe… Sie alle sind Lebenspender und Ressource. Wie alles in der Natur. Es geht immer nur ums Leben. Nahrung & Leben. Und das, was beides hervorbringt. Die Basics eben. Ohne Nahrung, ohne Ressourcen kein Leben. Schwiegermutter ist weggezogen, das Haus verkauft. Ich hab eine Handvoll Mohnsamenkapseln mitgenommen. Vielleicht wächst der Klatschmohn nächstes Jahr wieder dort. . Wenn Du das Wandobjekt "Remembering Life" gerne für Dein Zuhause kaufen möchtest, schreib mir eine E-mail oder DM. "Remembering Life", Close-up-Serie, Wandobjekt auf handgeschöpftem Papier, B 15 x L 27 x H 3 cm, aufgezogen auf Passepartoutkarton B 24 x L 30 cm, . Remembering Life . Masses of poppies grew in my mother-in-law's old garden. Whenever we visited her in Brandenburg, I looked for the poppy-overgrown hill in there - how the poppy flowered and faded. Traced how then only the seed pods remained & gradually dried. Until the small seed spreaders remained on their uniquely moved stems. Each one looks different. Each one has its own character. And it's own (in-) stability. Own colors ... shapes .... individual size .... They are all life donors and resource. Like everything in nature. It's all about life. Nourishment & life. And what produces both. Just the basics. No Life without nourishment and resources. Mother-in-law has moved away, the house is sold. I took with me a handful of the dried poppy seed pods. Maybe the poppy will grow there again next year. . If you'd like to buy the wall object "Remembering Life" for your home, E-mail or DM me. "Remembering Life", close-up series, wall object on handmade paper, W 15 x L 27 x H 3 cm, mounted on mat board. .
  • 4 1 8 minutes ago
  • Wie schnell ist doch dieses Jahr wieder vergangen. Das denkt sich Nanette wohl auch hier. War es ein gutes Jahr für Euch? Berichtet mal. 
Nanette i...
  • Wie schnell ist doch dieses Jahr wieder vergangen. Das denkt sich Nanette wohl auch hier. War es ein gutes Jahr für Euch? Berichtet mal. Nanette is looking at the clock. This year went by very fast, as usual I guess... I hope 2018 was a successful year for you. Tell me about your highlights. Model: @nanettewillberg Foto: @kfbfotografie [Werbung da Verlinkung] #RawXstudios
  • 443 34 14 hours ago
  • Die Natur lehrt uns,
wie man blüht
und wie man ruht
und
dass beides
seine Zeit 
braucht.

Aloisia
  • Die Natur lehrt uns, wie man blüht und wie man ruht und dass beides seine Zeit braucht. Aloisia
  • 19 1 yesterday
  • 37 6 yesterday
  • Ein weiteres Bild mit der wundervollen Nanette, Farbe und schwarzweiß.
Another picture with Nanette. Swipe for the blackandwhite version. 
Model: @...
  • Ein weiteres Bild mit der wundervollen Nanette, Farbe und schwarzweiß. Another picture with Nanette. Swipe for the blackandwhite version. Model: @nanettewillberg Foto: @kfbfotografie [Werbung da Verlinkung] #rawxstudios
  • 602 43 yesterday
  • Arisen: Hervorgegangen
.
English version: check out the comments below.
.
Irgendwann lag mir im Wald in Hessen ein wurzelartiger Holzklumpen vor de...
  • Arisen: Hervorgegangen . English version: check out the comments below. . Irgendwann lag mir im Wald in Hessen ein wurzelartiger Holzklumpen vor den Füßen. Unförmig, mit Lehm verstopft und mit Moos überwuchert. Irgendwas daran deutete an, dass es ein spannendes Objekt sein könnte. Klarer Fall: das Fundstück wollte (also mit) nachhause. :-D Ich hab es aufwändig gereinigt und alles entfernt was weg wollte. Das Wesen, was dabei herauskam, blieb mir unbegreiflich. Wir trafen uns regelmäßig im Atelier, aber nichts änderte sich. Na gut. Also ausbrüten (lassen). . Inzwischen reiste ich nach Brandenburg und war da oft in der Natur unterwegs. Irgendwann lag mir im Wald in Brandenburg ein bemerkenswert geformter eiszeitlicher Lesestein vor den Füßen. Offensichtlich ein spannendes Objekt. Nach wenigen Augenblicken war klar, dass dieser Stein zu dem noch unbekannten Wesen von neulich gehört. . Die Wurzel lag in diesem Moment in Hessen im Atelier, der Stein in Brandenburg in meinem Arm. Die beiden fingen in meinem Kopf sofort an, sich zu unterhalten. Als Wurzel und Stein sich zum ersten Mal trafen, in meinem Atelier in Braunfels, Hessen, bekam die Wurzel dann mit einem Mal ihre Ausrichtung. Das „Bild“ vervollständigte sich leibhaftig. . Ich bin immer wieder verblüfft, so einen uralten "Weisen" aus der Eiszeit hier zu haben. . Wenn Dir "Arisen" Geschichten erzählt von.... (nee, ich verrat nix)... und Du seine Geschichte(n) jeden Tag bei Dir sehen, hören und fühlen möchtest, würd mich das ungemein freuen! Dafür ist "Arisen" da. Du kannst es in meinem Webshop kaufen, siehe Link in Bio. . "Arisen", Naturobjekt (Wurzelholz, Eiszeitgranit), Länge 23 cm x Breite 20 cm x Höhe 34 cm, Gewicht 2700 g .
  • 47 22 2 days ago