#bauherrentipps Instagram Photos & Videos

bauherrentipps - 2.699 posts

Top Posts

Advertisements

  • Mir war beim Haus wichtig, dass die Arbeit zur Pflege des Hauses nicht exorbitant anwächst im Vergleich zur Wohnung. Und das habe ich geschafft. In...
  • Mir war beim Haus wichtig, dass die Arbeit zur Pflege des Hauses nicht exorbitant anwächst im Vergleich zur Wohnung. Und das habe ich geschafft. In einer normalen Woche brauche ich 3,5 Stunden für den normalen Hausputz (Bäder komplett, Betten beziehen, Staubwischen, Aufräumen, Staubsaugen, Pflanzen versorgen, Wäsche sortieren, Küche) und eine Sache etwas gründlicher. Ich mache jede Woche ein Zimmer etwas gründlicher sauber oder eine Sache ausser der Reihe (Fensterputzen, Couch pflegen, Schrank sortieren, etc.). Dadurch spare ich mir den Frühjahrsputz und alles ist kontinuierlich sauber und sortiert. So mag ich es am Liebsten. • Für die letzten Wohnungen habe ich länger gebraucht. Im Haus haben wir weniger offene Regale, pflegeleichtere Oberflächen, weniger Krimskrams, etc. Das macht viel Zeit aus, die ich jetzt für andere Sachen brauche, wie z.B. den Garten. • Ich bin mal auf die Zukunft gespannt, denn ich habe noch nie lange genug in einer Wohnung gelebt, um zwischendurch mal zu renovieren. Das wird beim Haus auf jeden Fall noch auf uns zu kommen. • Auf dem Bild seht ihr die Pflege-UN-leichteste Ansicht im Haus. Das Glasgeländer der Treppe, die Glasschiebetüre und die große Fensterfront. Alles sehr Knatsch-anfällig. Wir brauchen keinen Meterstab, um nachzuschauen, ob Fräulein Kay größer geworden ist, sondern ich sehe es daran, das monatlich ihre Knatscher ein Stück weiter oben sind 😂. • #pflegeleicht #keinbockaufputzen #ichmagesordentlich #plastikfrei #zerowaste #nachhaltigkeit #inspiration #besserleben #müllvermeiden #wasteless #baublogger #traumhaus #holzhaus #lehmhaus #nachhaltig #sustainable #minimalismus #schadstofffrei #ökohaus #kfw40plus #instahome #projekteigenheim #eigenheim #wohnen #bauherrentipps #feinerkleinerfeed
  • 220 19 4:33 PM Oct 7, 2018
  • Einen wunderschönen guten Morgen! 😃
.
Heute folgt der zweite Beitrag zum Thema "Wenn ich nochmal bauen würde..." - diesmal allerdings mit den Ding...
  • Einen wunderschönen guten Morgen! 😃 . Heute folgt der zweite Beitrag zum Thema "Wenn ich nochmal bauen würde..." - diesmal allerdings mit den Dingen, die wir so bei unserem #hausbau NICHT gemacht haben und es etwas bereuen 😄 . Los geht's! 👇🏼 . 1. Ein #wäscheschacht 》 Dies ließ sich bei uns aufgrund des Grundrisses leider nicht umsetzen. Allerdings nervt es mich ein wenig, dass ich nicht einfach so lange am #grundriss herum gebastelt habe, bis es machbar gewesen wäre 😁🙈 . 2. Mehr #steckdosen 》 Okay, viele fehlen uns tatsächlich nicht... *Gott sei Dank* 🙇🏻‍♀️ Allerdings haben wir im #ankleidezimmer komplett die Steckdosen vergessen 🤣 Und sonst haben wir noch ein, zwei Stellen im #wohnzimmer, an denen sich keine bzw. nicht genug Steckdosen befinden, obwohl sie dort ganz nützlich wären. . 3. Eine #belüftung im #hauswirtschaftsraum 》 Unser HWR hat kein Fenster und wenn die Türen dieses Raumes (in den Hausflur und zur Garage hin) beide geschlossen sind, riecht es da echt muffig drin 🙄 Das heißt, wir lassen eigentlich fast dauerhaft die Türen geöffnet, um dort Luft rein zu lassen. Darüber hinaus würden wir nie wieder in diesem Raum eine #fußbodenheizung verlegen lassen, da es schon ohne Heizung verdammt warm darin ist 🙈 . 4. Genug Platz im #schlafzimmer 》 Bei uns reicht der Platz für unser jetziges Bett, das 1,60 m breit ist, sowie 2 Nachttische. Würden wir aber mal ein größeres Bett haben wollen, geht das schon nicht, weil die Steckdosen und Lichtschalter dann verdeckt wären und die Zimmertür im Weg wäre 😬 . 5. Mehr Zeit für die Planung lassen 》 Wir konnten es kaum erwarten, bis der Hausbau endlich los geht, und haben die Planung deshalb extrem schnell über die Bühne gebracht. Gut, es stand auch das meiste schon sehr schnell fest, aber vielleicht hätte man die eine oder andere Sache doch noch optimieren können, wenn man sich mehr Zeit gelassen hätte? 🤔 . Ich hoffe, die Tipps waren für den einen oder anderen zukünftigen Bauherren ein wenig hilfreich. Schreibt mir gerne, wenn ihr Fragen haben solltet 💙 . . . #hausbau2018 #bautipps #bauherrentipps #bauherren #bauherren2018 #landhaus #landhausstil #baublog #bautagebuch #tippsundtricks #hausplanung #eigenheim
  • 562 54 8:07 AM Sep 23, 2018

Advertisements

  • Aufgepasst, jetzt kommt wie versprochen der ultimative, klugscheißerisch-informative Beitrag Schrägstrich Ratgeber Schrägstrich Checkliste zum Them...
  • Aufgepasst, jetzt kommt wie versprochen der ultimative, klugscheißerisch-informative Beitrag Schrägstrich Ratgeber Schrägstrich Checkliste zum Thema Elektroplanung. Alle Bau- und Umbauherren sowie die, die gerade nichts Besseres zu tun haben, sind herzlich eingeladen, hier mitzulesen und mitzudiskutieren. Was sollte man also bei der Planung berücksichtigen? Anbei ein paar Denkanstöße: - Grundausstattung. Falls man mit einem Bauträger baut, kommt man mit dem Standard-Elektropaket selten aus. Vor allem die Anzahl der Steckdosen sollte man mit der Anzahl der im Haushalt lebenden Teenager multiplizieren. Denn Aufladen gehört neben Schlaf und Nahrungsaufnahme zu den Grundbedürfnissen eines Jugendlichen. Wenn ein Teenager im Umkreis von 2 Metern keine Steckdose zum Aufladen findet, wird er nervös. Denkt vor allem daran, wo Schreibtische, Betten, Geräte usw. platziert werden - denn da wird Strom besonders gebraucht. - Sicherheit. Hierzu gehören z. B. Bewegungsmelder im Treppenbereich sowie Bewegungsmelder und Leuchten im Außenbereich. Im Falle von Smarthome ist ein sogenannter Panikschalter in der Nähe des Bettes sinnvoll. - Effizienz. Bewegungsmelder in den Bädern und in den Fluren helfen bei demenzanfälligen Mitbewohnern und Gästen, weil das Licht automatisch ausgeht und man so die Stromkosten reduzieren kann. - Multimedia. Ausreichend vorhandene Datendosen sind unerlässlich. Falls ihr vorhabt, mit eurer Waschmaschine oder eurem Kühlschrank von unterwegs zu kommunizieren, braucht ihr Datendosen an „strategisch“ wichtigen Stellen. Heutzutage kann man sämtliche Haushaltsgeräte mit dem Internet verbinden und eine kabelgebundene Lösung ist meistens besser als WLan. Denkt auch an Steckdosen für Multiroom-Lautsprecher, falls ihr welche plant oder bereits besitzt, und an Steck- und Datendosen für WLan-Repeater oder WLan-Access-Points. - Komfort. Falls ihr Rollläden oder Raffstores mit elektrischem Antrieb habt, überlegt euch, ob diese gruppiert bzw. zentral gesteuert werden sollen. Bei Smarthome ist ein im Eingangsbereich platzierter Alles-Aus-Schalter eine tolle Option, die von unserer (demenzanfälligen) Mischpoke gerne benutzt wird. Weiter in den Kommentaren 👇🏻
  • 623 46 5 days ago
  • Da die meisten von euch gerne wissen möchten, was wir anders oder genau so machen würden, wenn wir nochmal bauen würden, habe ich gedacht, ich mach...
  • Da die meisten von euch gerne wissen möchten, was wir anders oder genau so machen würden, wenn wir nochmal bauen würden, habe ich gedacht, ich mache zwei Beiträge zu diesem Thema 😊 . Heute fangen wir erstmal mit den Dingen an, mit denen wir so super zufrieden sind und die sich jetzt schon so gelohnt haben, dass wir sie definitiv immer wieder genau so nochmal machen würden 🤗👇🏼 . . . Bild 2: #schiebetür zwischen #küche und #esszimmer 》 So hat man immer die Wahl zwischen einer offenen und einer geschlossenen Küche; je nachdem, wie man es gerade braucht! . Bild 3: Spüle am Fenster 》 Nie wieder beim Abwasch gegen eine Wand gucken 😄 Und die neugierige #hausfrau weiß immer, wer sich gerade auf das Haus zu bewegt oder wann der Göttergatte nach Hause kommt 😋 . Bild 4: #steckdosen in der #kücheninsel 》 beispielsweise für den #toaster beim #frühstück oder die #küchenmaschine beim #backen! Sehr praktisch 👌🏼 . Bild 5: Viele bodentiefe #fenster 》 Sie lassen so viel Licht ins #haus... einfach nur schön! . Bild 6: Separate Nische für die #garderobe 》 Jacken und Regenschirme sind ein wenig versteckt . Bild 7: #vinylboden in viel genutzten Räumen 》 er ist so unglaublich pflegeleicht 😃 . Bild 8: Zwei Duschen 》 bei uns haben sie sich schon sowas von bewährt! (Wenn wir etwas vor haben und uns zeitgleich fertig machen wollen... Man steht sich gegenseitig nicht im Weg rum 😜) . Bild 9: #hauswirtschaftsraum mit Ausgussbecken 》 es ist SO praktisch, wenn man einen separaten Raum zum Wäsche waschen und zum Unterbringen der Putzmittel hat. Außerdem bin ich froh, dass ich dreckiges Putzwasser nicht mehr in die "guten" Waschbecken oder die Toiletten kippen muss 😄 . Bild 10: Zugang vom Haus zur #garage 》 kurze Wege zum #werkzeug, zu den Mülltonnen, zum Auto, etc ... Und man bleibt bei Regen trocken! 😋😉 . . . #bautipps #bauherrentipps #hausbau #hausbau2018 #baublog #bautagebuch #landhaus #landhausstil #eigenheim #bauherren #bauherren2018
  • 1300 96 10:36 AM Sep 19, 2018

Advertisements

  • Mögt ihr Preise für eure Raffstores verraten? Wir haben ein Angebot für ROMA Raffstores vorliegen, das uns etwas hoch vorkommt...wir benötigen eine...
  • Mögt ihr Preise für eure Raffstores verraten? Wir haben ein Angebot für ROMA Raffstores vorliegen, das uns etwas hoch vorkommt...wir benötigen eine Balkontür und mehrere größere Schießschartenfenster. Danke ☺️ Bild: Merkel+Hösler #bauherrentipps #hausbau #raffstores #bauherren2018 #hausbau2018
  • 122 33 8:08 AM Apr 22, 2018

Latest Instagram Posts

Advertisements

  • Wärme: Öl, Gas, Strom, Pellets, Solar-Thermie, Erdwärme, Luft, Grundwasser, …? Hauptsache Pink-Doggy friert nicht?
.
Ca 50% aller Wohngebäude werde...
  • Wärme: Öl, Gas, Strom, Pellets, Solar-Thermie, Erdwärme, Luft, Grundwasser, …? Hauptsache Pink-Doggy friert nicht? . Ca 50% aller Wohngebäude werden mit Gas beheizt. Es ist also die Referenztechnologie, an der sich alle anderen im Vergleich messen müssen. . Lokale erneuerbare Energiequellen können den Energiebedarf ganz oder teilweise decken. Eine Gasheizung lässt sich gut mit #Solar-Thermie kombinieren. Sie arbeitet dann nur wenn die Temperatur oder die Menge aus der Solar-Thermie nicht ausreicht. Solar-Thermie ist eine einfache und kostengünstige Technologie, einziger Nachteil: die größte Menge wird erzeugt, wenn am wenigsten gebraucht wird: im Sommer. Ein sommerlicher Überschuss lässt sich zu nichts nutzen, könnte aber gespeichert werden (Eisspeicher, Tank, Erdreich). . Bei einer #Wärmepumpe (Erdwärme, Luft, Grundwasser) beschreibt der COP Faktor („Coefficient of Performance“) das Verhältnis eingesetzter elektrischer Energie zu generierter Wärmeenergie. Luftwärmepumpen bei ca 3,4, Sole-Wärmepumpen zum Teil über 5. Aus 1 kWh Strom werden also 3,4 bzw. gut 5 kWh Wärme. Die Sole-Wärmepumpe ist also ca 60% besser, dafür ist die Anlage teurer. Je niedriger die Zieltemperatur, desto effizienter arbeitet die Wärmepumpe. Deshalb eignen sich große Flächenheizungen mit niedriger Temperatur (zB Fußbodenheizung) besser als klassische Heizkörper. . Woher kommt der Strom für die Wärmepumpe? Der Energiebedarf zur Stromerzeugung und die CO2 Emissionen (siehe Bild 2) können den vordergründigen Vorteil einer Wärmepumpe relativieren oder sogar umkehren. Hier besteht also ein direkter Bezug zum Thema #Ökostrom. . Einen Pellet-Kessel kann man am direktesten mit einer Gasheizung vergleichen: anderer Kessel, anderer Brennstoff. Der Gasanschluss würde entfallen, dafür wird ein Pellet-Lager benötigt. . Lohnt es sich? Wegen Äpfeln und Birnen müssen bei Gas der Heizkessel, die Gasleitung und die Anschlusskosten mitgerechnet werden, bei der Wärmepumpe die Bohrungen oder Flächenkollektoren einbezogen und die Förderung gegengerechnet werden. Bei uns lag der Mehraufwand für die Sole-Wasser-Wärmepumpe unter dem Strich bei 5.000 EUR. . Also: Taschenrechner raus, kWh, EUR, CO2 vergleichen.
  • 22 2 13 hours ago

Advertisements

  • [Werbung]
🔥 Wärme 🔥
.
Heißes Thema heute hinter unserem 11. Türchen des Adventskalenders und besonders bei @activehouse_hamburg gibt‘s heute Wiss...
  • [Werbung] 🔥 Wärme 🔥 . Heißes Thema heute hinter unserem 11. Türchen des Adventskalenders und besonders bei @activehouse_hamburg gibt‘s heute Wissenswertes über verschiedene regenerative Energiequellen für die Wärmerzeugung und er erklärt, wie das bei einem Aktivhaus aussehen kann. #hothothot . Ich bin ja eine kleine Frierkatze. Unter 23 Grad wird es eng. Und bei kalten Füßen geht gar nichts mehr. Das eiskalte Füßchen lässt grüßen! 🧟‍♀️ Von daher bin ich heilfroh über unsere Fußbodenheizung, die das Problem ad acta gelegt hat, eine tolle Erfindung! . Was ich nach sechs Monaten in unserem Häuschen aber auch sagen kann, ist, dass ich eine andere Funktion, die eine Fußbodenheizung bieten kann, wärmstens empfehlen kann: das sogenannte Natural Cooling. Besonders in extrem heißen Sommern, wie wir sie aufgrund der Klimaerwärmung leider immer öfter haben werden, ein echter Segen. Dann fließt nämlich durch den Boden leicht gekühltes Wasser und hält das Haus von unten her angenehm frisch. Die einzige Situation, in der ich mich über kühle Füße ernsthaft freue! . PS: Das Foto jetzt irgendwie in Bezug zum Thema zu setzten, klappt zugegebenermaßen nur mit etwas Anstrengung: Clooney ist unser Haushund, bevor er irgendwann VOR dem Haus stehen wird - hier in der Gegend hat so ziemlich jeder einen Hund, da dachten wir mitziehen zu müssen 🐶; Clooney ist ziemlich cool und sorgt bei Gästen immer gern für Gelächter. Und lachende Gesichter sind doch einfach ziemlich HerzerWÄRMend, oder?! 😉💝 . #ecodesign #sustainable #sustainableliving #betterhomes #greenhomes #greenbuilding #netzero #nocarbonfootprint #aktivhausadventskalender #bauherrentipps #besserbauen #klimaneutral #nachhaltigesbauen #gebäudedesign #bauherrentipps #architecture #archiv #fenster #floortoceilingwindows #architecture #architettura #architektenhaus
  • 114 10 13 hours ago
  • Guten Morgen ihr Häuslebauer! 🤗 Gestern war der große Tag: Die Bodenplatte wurde gegossen! Und das bei einem elend kalten Wind und teilweise Regen...
  • Guten Morgen ihr Häuslebauer! 🤗 Gestern war der große Tag: Die Bodenplatte wurde gegossen! Und das bei einem elend kalten Wind und teilweise Regen 🙈. Die Arbeiter meinten, dass sie schon schlechteres Wetter zum arbeiten hatten - die Armen #arbeitenimfreien Aber nun ja, Mitleid kann ich bei dem Preis der Bodenplatte und den dazugehörigen Erdarbeiten leider nicht haben. 😂 #augenaufbeiderberufswahl Das haben wir uns seit Baubeginn abgewöhnt. Als Bauherr bekommt diese Aussage: „Servicewüste Deutschland“ nochmal eine ganz andere Bedeutung als für den Ottonormalverbraucher in der Kaufhalle. Wir mussten schon oft feststellen, dass Handwerker etc. überhaupt nicht Kundenorientiert handeln. Bei unserem Sanitär- und Elektrofirma aus Gera, die von @fingerhaus „empfohlen“ wurde, haben wir den Eindruck, dass wir für die Firma ein Haus bauen sollen und nicht umgedreht. So etwas haben wir noch nie erlebt und immer die gleiche Aussage: Vertrag ist Vertrag. Wer kennt‘s? Wir können zukünftigen Bauherren nur raten, wenn die Hausbaufirma nicht alle Leistungen selbst erbringen kann oder möchte, sich selbst Firmen in der Region zu suchen und da auf Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis zu bauen. #bautip #bauherrentipps Übrigens: Bodenplatte gestern 15:15 Uhr fertiggestellt. Zack. 18:30 Uhr Rechnung im Mailpostfach 👹 #istdaseuerernst #hausbau2018 #hausbau2019 #bauherren2018 #bauherren2019 #baublog #baublogger #jetztgehtslos #fingerhaus2018 #fingerhaus2019 #fingerhausbauherren
  • 13 2 13 hours ago

Advertisements

  • Voilà - unser Bäumchen 🖤🎄
——————
Den Diminutiv. Den Dimi? Na die Verniedlichung, die hat er doch noch verdient oder? Schließlich macht er sich ge...
  • Voilà - unser Bäumchen 🖤🎄 —————— Den Diminutiv. Den Dimi? Na die Verniedlichung, die hat er doch noch verdient oder? Schließlich macht er sich geschmückt ganz gut in der Ecke! Aber soll ich euch mal etwas verraten? Wir haben bei dem Grundriss keinen Gedanken an einen Platz für den Tannenbaum verschwendet. Tja, hätten wir das mal gemacht, dann hätten wir nicht eine Lampe und Pflanze umräumen müssen 🙄😄 Also liebe Bauherren: plant doch einen großen Platz für einen Tannenbaum ein #bauherrentipps Der Tannenbaum wäre nun ein weiterer Grund für diese total genialen Galerien gewesen 🤤 Nun haben wir das erste Jahr Weihnachten im Haus ❤️ #31bidlebkuchenhaus —————— Und zum #bilderabcimadvent gibt es #jährlich einen Tannenbaum zum zweiten Advent, damit wir so lang wie möglich Freude #joy am 🌲 haben 🤶🏼
  • 119 15 yesterday
  • [Werbung] Heute wird’s ein wenig rough auf diesem Profil: zu sehen ist der Bohrer für die Geothermie. Wie der Garten seitdem aussieht, das würde ic...
  • [Werbung] Heute wird’s ein wenig rough auf diesem Profil: zu sehen ist der Bohrer für die Geothermie. Wie der Garten seitdem aussieht, das würde ich Euch aber immer noch lieber verheimlichen...😬🙈 Also schnell zum heutigen Thema und Türchen 10: 🎄Lokal verfügbare erneuerbare Energie! ☀️🌎🌬 . Was hat jeder vor der Haustür? Natürlich Sonne (manche mehr, wir weniger! 🙄), Wind und Erde bzw die Wärme darin. Quasi alles da, um daraus Energie für das Haus nutzbar zu machen. Ist das nicht supergenial?! . Wir haben bei uns Geothermie und PV, und anfangs haben wir noch über Windenergie nachgedacht. Doch beim Gedanken an von einem Propeller zerschredderte Eichhörnchen 🐿☠️ oder Piepmätze ging natürlich der Tierschützer in mir auf die Barrikaden. 😱 ❌ . Nein, der eigentliche Grund war, dass wir hier auf dem Grundstück einfach keinen hohen Mast aufstellen konnten und wollten und man bei weiter unten montierten Anlagen schlecht vorhersagen kann, was das Ganze letztendlich bringt. . . Natürlich geht Erdwärme nicht auf jedem Grundstück, da muss man sehen, was möglich ist. Aber Sonnenenergie nutzen kann doch eigentlich heute jeder? Oder lohnt sich das eigentlich gar noch nicht? Die Frage werden wir in den nächsten Tagen beantworten. . . Schaut mal bei @activehouse_hamburg vorbei, um mehr über das Thema Erneuerbare mehr zu erfahren! Und morgen geht´s um das Thema Wärme. Auch sehr spannend! . . #sustainable #sustainableliving #betterhomes #greenhomes #greenbuilding #netzero #nocarbonfootprint #aktivhausadventskalender #bauherrentipps #besserbauen #klimaneutral #nachhaltigesbauen #gebäudedesign #bauherrentipps #geothermal #geothermie #erdwärme #renewable #renewableenergy #pv #photovoltaic
  • 91 11 yesterday
  • Lokal verfügbare erneuerbare Energie.

Ein Aktivhaus ist auf das Ziel ausgerichtet, einen minimalen Energiebedarf zu haben, und diesen so weit wie ...
  • Lokal verfügbare erneuerbare Energie. Ein Aktivhaus ist auf das Ziel ausgerichtet, einen minimalen Energiebedarf zu haben, und diesen so weit wie möglich aus lokal verfügbaren erneuerbaren Quellen zu decken. Warum erneuerbar? Stichworte Klimawandel, Umweltaspekte, Verfügbarkeit von Ressourcen, langfristige soziale Auswirkungen, Abhängigkeiten, Geopolitik… Auch wenn erneuerbare nicht zwingend frei von negativen Auswirkungen sind, der Grad der Auswirkungen ist meist erheblich kleiner. Vollständig unter Kontrolle bekomme ich diese Aspekte mit lokal verfügbarer erneuerbarer Energie. Wenn die Investition in die Anlage getätigt ist, dann wird frei verfügbare Energie gewonnen. Keine Abhängigkeiten von Lieferanten, keine unüberschaubaren Handelsketten keine Risiken zukünftiger Verknappung oder Preissteigerungen. Bei unserem Haus ist das Energiekonzept auf die lokalen Möglichkeiten ausgerichtet. Heizung und Warmwasser werden über eine Sole-Wärmepumpe versorgt, der Strom dafür wird auf dem Dach erzeugt. . Das Dach ist so vollständig wie geometrisch möglich und von der Ausrichtung her sinnvoll mit PV Modulen belegt. Um den zeitlichen Unterschied zwischen Produktion und Verbrauch zu überbrücken, kommt ein Stromspeicher zum Einsatz. Durch den hohen COP-Faktor der Wärmepumpe wird der Energiebedarf für Warmwasser und Heizung auf ca 1/5 gesenkt. Die Energiemenge dafür generiert die PV Anlage sogar im November. In der Jahresbilanz erzeugt die PV ca 2,8 mal soviel Energie wie das Gebäude benötigt. . Der Überschuss geht in den Haushaltsstrom, und danach bleiben noch knapp 3.000 kWh/a übrig, die wir für Elektromobilität verwenden. Das entspricht über 20.000km im Stadtverkehr. Nach der Anlageninvestition vollständig kostenlos. So spart die PV-Anlage pro Jahr ca 3.800 EUR für Strom und Benzin. Bei null CO2 Emission. . . #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #netzero #netzeroenergybuilding #renewableenergy
  • 35 6 yesterday
  • [Werbung] Nach unserem Waldspaziergang gestern bleiben wir heute noch kurz in der Natur: Und welches Symbol würde sich besser für unser 9. Türchen ...
  • [Werbung] Nach unserem Waldspaziergang gestern bleiben wir heute noch kurz in der Natur: Und welches Symbol würde sich besser für unser 9. Türchen „Energieversorgung“ eignen als die Sonne?! ☀️😃 . Eines meiner Lieblingsthemen! Und was für ein Thema, darüber könnte man - wie bei so vielen Themen rund ums nachhaltige Bauen - Bände schreiben! Aber wir versuchen´s kurz zu machen…Also erstmal: Es gibt so viel, was man bei der Energieversorgung besser machen kann als noch unsere Eltern, nur ist es leider so, dass man vieles davon noch selbst anstoßen muss, da die allermeisten GUs keine Expertise und wohl auch wenig Interesse daran haben; sogar Ökohaus-Anbieter, wie ich neulich im Austausch hier erfahren musste. Echt traurig…dabei kann man es schaffen, weitestgehend unabhängig von fossilen Brennstoffen und anderen die Umwelt zerstörenden Energiequellen zu werden, wenn man hier Prioritäten setzt und gut plant. Zwar sind auch wir nicht komplett autark - sondern „nur“ in der Jahresbilanz positv -, doch finde ich persönlich die Aussicht auf Autarkie absolut toll und zukunftsträchtig. Das nächste Haus würde ich auf alle Fälle noch mehr in Richtung Autarkie trimmen. . Auch wenn die Technik für die Erzeugung nachhaltiger Energie erst Mal teurer ist, amortisiert es sich über die Jahre. So ein Haus bauen die meisten von uns ja für ein ganzes Leben und nicht nur für eine kurze Zeit. Ich finde, da lohnt es sich, langfristig zu denken. Auch politisch weiß man nie, was passiert und für mich ist es ein unheimlich gutes Gefühl, unabhängig von Öl, Gas und sonstigen importierten Energiequellen zu sein. Von daher ist das sicher eine gute Investition in die Zukunft und letztendlich für den eigenen Geldbeutel. Apropos Geldbeutel: Und falls die Finanzen es nicht sofort zulassen: Einer der progressivsten Bauaccounts hier, den ich kenne, @ourplacetobe macht es zum Beispiel so, dass die PV-Anlage zwar jetzt noch nicht aufs Dach kommt, doch zumindest alles dafür vorbereitet wird. Eine schlaue Lösung, wie ich finde! 💡 . 👉🏻 @activehouse_hamburg gibt Euch heute konkrete Umsetzungs-Vorschläge! . . #nofilter #ecodesign #sustainable #sustainableliving
  • 98 13 2 days ago
  • Tag 9
Angefangen hatte die Serie mit den drei Hauptschritten bei der Erstellung und Umsetzung eines Energiekonzepts für’s Haus. 1) den Energiebedar...
  • Tag 9 Angefangen hatte die Serie mit den drei Hauptschritten bei der Erstellung und Umsetzung eines Energiekonzepts für’s Haus. 1) den Energiebedarf senken, 2) lokal verfügbare Energien sinnvoll anwenden und 3) den Restbedarf optimiert decken, oder den Überschuss sinnvoll verwenden. . Die Senkung des Energiebedarfs des Gebäudes ist der Startpunkt, der dann auch die Nutzung erneuerbarer Energien möglich macht. Wenn nämlich die Menge benötigter Energie gesenkt wurde, dann sind die lokal verfügbaren Energiequellen in ausreichender Menge vorhanden. . Für ein Haus benötigen wir normalerweise Wärme und Strom, ggf Kälte im Sommer oder Gas zum kochen. Wo kann die Energie dafür herkommen? Generell bieten sich erneuerbare Energie aus Sonne, Wind, Pflanzen, dem Erdreich oder der Außenluft an. Die lokalen Verhältnisse eures Grundstücks sind entscheidend dafür, was in Frage kommt. . Warum erneuerbare? Dies ist der einfachste Weg sich von fossilen Energieträgern zu verabschieden und damit seinen eigenen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz zu leisten. Global stehen Gebäude für ca. 30% der Treibhausgas-Emissionen. Jeder der hier etwas tut, macht das Richtige. . Auch wem es heute nicht wirtschaftlich erscheint: Energiepreise werden weiter steigen. Steuern auf CO2-Emissionen sind in einigen Ländern etabliert, in anderen werden sie diskutiert. Schadstoffemissionen werden nicht nur bei Autos weiter in den Fokus rücken. Wer zukunftssicher sein will, der bereitet sich darauf vor - entweder jetzt mit der Umsetzung, oder mit der baulichen Vorbereitung für eine spätere Installation. . In den kommenden Tagen geht es dann konkret um Wärme, Strom, Speicher und Energieüberschuss. . #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #netzero #netzeroenergybuilding #renewableenergy
  • 36 5 2 days ago
  • Lüftung
.
gleichzeitig so banal und so komplex, dass es keinen Anfang und kein Ende gibt. Gute Luft im Haus ist dermaßen essenziell für Gesundheit ...
  • Lüftung . gleichzeitig so banal und so komplex, dass es keinen Anfang und kein Ende gibt. Gute Luft im Haus ist dermaßen essenziell für Gesundheit und Wohlbefinden, dass man mit dem Thema beim Hausbau auf keinen Fall nachlässig umgehen sollte. Weil wir im Haus leben, atmen, kochen, duschen und einfach nur da sind, muss verbrauchte Luft durch frische Luft ersetzt werden. Baustoffe, Möbel und der ganze lieb gewonnene Plunder um uns herum können über Emissionen die Luft belasten. Raus müssen Kohlendioxid, Feuchtigkeit und Schadstoffe. Ein halber Luftwechsel pro Stunde ist nach DIN „vorgesehen“. Das heißt dass alle 2 Stunden das komplette Luftvolumen im Haus ausgetauscht werden soll. Mindestens. . Zu viel Feuchtigkeit kann zu Bauschäden und Unbehagen führen, zu viele Schadstoffe zu Atemwegs- und anderen Gesundheitsproblemen. Die Kombination ist besonders heikel. . Undichte Häuser sind keine Option: sie lüften zwar ständig, aber unkontrolliert. Und keiner weiß, ob es reicht. . Also lieber ein dichtes Haus mit beeinflussbarem Luftaustausch. Über Fenster, Lüftungsspalte, -Ventile oder -Anlage. Hauptsache planbar, und der Bewohner weiß, wie es funktioniert und wann wie viel gelüftet werden soll/darf/muss/oder nicht. Wer mag, kann Anzeigen oder Steuerung auch Temperatur-, CO2-, CO-, RF-, Präsenz-, und VOC-Sensoren übergeben. . Nun wollen wir aber gleichzeitig im Winter die mühsam erzeugte Wärme nicht zum Fenster raus werfen. Da kommen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung ins Spiel, die bis zu 95% der Wärme aus der Abluft auf die Zuluft übertragen. Dementsprechend weniger muss nachgeheizt werden. Die wärmere Zuluft verhindert auch das Zugluft-Problem, weil kein kalter Luftstrom direkt und punktuell in den Raum kommt. #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #lifecycledesign #ecodesign #netzero #netzeroenergybuilding #lüftung #ventilation
  • 41 3 3 days ago
  • [Werbung]🎄 Neues 8. Türchen, neues Thema, heute super fresh: die Lüftungsanlage! 🌬
.
Zugegeben: Am Anfang war ich skeptisch, wie ich so eine Lüft...
  • [Werbung]🎄 Neues 8. Türchen, neues Thema, heute super fresh: die Lüftungsanlage! 🌬 . Zugegeben: Am Anfang war ich skeptisch, wie ich so eine Lüftungsanlage finden würde: Augenschmerzen wegen optischer Zumutung durch die Zuluft-Gitter im Boden? Tropfende Nase und Dauer-steifer-Nacken durch permanenten Luftstrom?? In einem Wort: Nein, nein, und nein. #zählenkannich 😉 Zum Glück sind die Gitter optisch echt ansprechend und stören nicht, auch nicht beim Saugen. Bislang ist jedenfalls noch niemand ins Haus gekommen und hat gerufen: Igitt, was sind denn DAS für hässliche Gitter da im Boden, wie könnt Ihr Euch das denn jeden Tag angucken?! Also, sie sind wirklich unauffällig, no worries. #schweingehabt 🐽 Und da wir sie vor den großen Fensterfronten haben, behindern sie auch keine Möbel, von denen ja ohnehin wenige eingezogen sind. . Aber auch wenn sie optisch nicht so zurückhaltend wären, ist die Frage: warum sollte man den Nutzen hinter die Optik stellen? Wenn so eine Anlage doch einen nicht zu unterschätzenden Sinn für die Gesundheit, die Energie und in der Konsequenz die Umwelt hat? Es betrifft einen ja direkt, Tag für Tag…und Fensterlüften ist, wie ich lernen durfte, leider heutzutage keine effiziente und machbare Lösung…Warum, wieso, weshalb? Erklärt Euch aus fachmännischer Sicht wieder einmal auf seine gewohnt blumig-emotionale Art der Energie-Ingenör 🌸 @activehouse_hamburg 🌸 - Enjoy & HAPPY WEEKEND! 🎉 . PS: Das Foto haben wir neulich beim Waldspaziergang bei uns um die Ecke gemacht. Da ging’s auch um Luft, viel frische Luft! 😌 . #ecodesign #sustainable #sustainableliving #betterhomes #greenhomes #greenbuilding #netzero #nocarbonfootprint #aktivhausadventskalender #bauherrentipps #besserbauen #klimaneutral #nachhaltigesbauen #gebäudedesign #nature #woods #wald #waldliebe #frischeluft
  • 116 6 3 days ago
  • Ich glaub Malis Blick sagt schon alles 🙈😁 Die Umzugskartons stapeln sich langsam aber sicher und der Umzugstermin rückt auch immer näher😱. Aber ...
  • Ich glaub Malis Blick sagt schon alles 🙈😁 Die Umzugskartons stapeln sich langsam aber sicher und der Umzugstermin rückt auch immer näher😱. Aber leider noch nicht in unser Häusschen sondern erst in eine kleine Wohnung. Wir ziehen von bisher 100qm auf 50 qm 😫. 🌲WEIHNACHTEN fällt also ins Wasser dieses Jahr🌲 . Die meisten denken jetzt bestimmt dass es verrückt ist, aber bis wir in unser Haus ziehen können dauert es mindestens noch ein Jahr, wahrscheinlich noch länger 😶😶😶 . Es gibt mehrere Gründe warum wir umziehen. Ein Paar kann ich mal nennen. . 1.Ich bin in Elternzeit, eine andere Betreuung gibt es hier momentan leider nicht(riesen Mangel zurzeit in Essen) und ob wir dieses Jahr einen kriegen, ist auch fraglich. Daher fällt in wenigen Wochen ein Gehalt komplett weg. 2. Wir müssen schon bald anfangen Bereitstellungszinsen zuzahlen. 3. Wir verstehen uns mit unseren derzeitigen Nachbarn nicht, sie schellen und klopfen die Kinder wach, machen Ihnen Angst und der Hund würde ja sowieso zu Lauf durch die Wohnung laufen 🙄🙄🙄 das halten wir nicht mehr länger aus. 4. Ein Hausau ist immer teurer als vorher gedacht und unser Grundstück ist sehr Arbeits- und Geldintensiv. Da wollen wir lieber auf Nummer sicher gehen und etwas Miete sparen. . Ob es sich die Arbeit wirklich lohnt werden wir erst später sehen. . So, ich muss jetzt wieder los, die Kartons packen sich nicht von selbst 🤷‍♀️ #Umzug #hausbau #neubau2019 #landhausstil #schwedenhaus #sprossenfenster #baublog #bautagebuch #bauherrentipps #holzhaus #niederrhein #lebenamrhein #voerde #stadtkindaufemdorf
  • 22 5 3 days ago
  • Sonnenschutz

Es hört sich ja einigermaßen irrsinnig an. Erst baut man wegen Tageslicht und Sichtverbindungen möglichst viele Fenster ins Haus. Dan...
  • Sonnenschutz Es hört sich ja einigermaßen irrsinnig an. Erst baut man wegen Tageslicht und Sichtverbindungen möglichst viele Fenster ins Haus. Dann entsteht im Sommer eine Hitzefalle, weil die hereinkommende Wärme es sich im Haus gemütlich macht. Man braucht Schatten. In Norddeutschland. Im Sommer 2017 haben alle gelacht, seit dem Sommer 2018 ist das Thema wohl angekommen. . Nachtlüftung funktioniert leider nur bedingt. 1) Der Zeitunterschied zwischen Problem und Lösung bedeutet stundenlange Übertemperatur, 2) Nachts mag auch nicht jeder die Fenster offen stehen lassen, 3) auch Nachts war es zum Teil um die 25° warm, und damit dauert es zu lange. Die Luft bleibt trotz lüften so warm, dass es sich am nächsten Tags weiter hochschaukelt. . Also muss die Wärme ausgesperrt werden. Durch passive Lösungen (Verschattung durch Bäume, Dachüberstände) oder durch aktive Lösungen (Fensterläden, Rollläden, Raffstores, Zip-Screens, …). Um den Wärmeeintrag deutlich zu senken, muss der Sonnenschutz außen sein. . Wir haben uns für Raffstores entschieden, damit Sonne ausblenden nicht gleichzeitig dunkel bedeutet. Man kann die Lamellen so einstellen, dass die Fenster verschattet werden, kann aber in den meisten Situationen trotzdem raus gucken. Bei uns waren die schrägen Giebelfenster eine etwas größere Herausforderung, da gibt es soweit ich weiß nur einen Hersteller. . Das Bild ist am 23. Juni 2018 um 11:30 aufgenommen und Ihr seht die „High-Tech“-Lösung Schrägraffstores und gleichzeitig auch eine „Low-Tech“-Lösung: Das Obergeschoss kragt genau so weit aus, dass der Schatten auf den unteren Glasrand trifft. Keine direkte Sonne im Sommer. . #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #interiordesign #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #lifecycledesign #ecodesign #netzero #netzeroenergybuilding #sonnenschutz #raffstore #schrägraffstore #venetianblinds
  • 57 3 4 days ago
  • Aufgepasst, jetzt kommt wie versprochen der ultimative, klugscheißerisch-informative Beitrag Schrägstrich Ratgeber Schrägstrich Checkliste zum Them...
  • Aufgepasst, jetzt kommt wie versprochen der ultimative, klugscheißerisch-informative Beitrag Schrägstrich Ratgeber Schrägstrich Checkliste zum Thema Elektroplanung. Alle Bau- und Umbauherren sowie die, die gerade nichts Besseres zu tun haben, sind herzlich eingeladen, hier mitzulesen und mitzudiskutieren. Was sollte man also bei der Planung berücksichtigen? Anbei ein paar Denkanstöße: - Grundausstattung. Falls man mit einem Bauträger baut, kommt man mit dem Standard-Elektropaket selten aus. Vor allem die Anzahl der Steckdosen sollte man mit der Anzahl der im Haushalt lebenden Teenager multiplizieren. Denn Aufladen gehört neben Schlaf und Nahrungsaufnahme zu den Grundbedürfnissen eines Jugendlichen. Wenn ein Teenager im Umkreis von 2 Metern keine Steckdose zum Aufladen findet, wird er nervös. Denkt vor allem daran, wo Schreibtische, Betten, Geräte usw. platziert werden - denn da wird Strom besonders gebraucht. - Sicherheit. Hierzu gehören z. B. Bewegungsmelder im Treppenbereich sowie Bewegungsmelder und Leuchten im Außenbereich. Im Falle von Smarthome ist ein sogenannter Panikschalter in der Nähe des Bettes sinnvoll. - Effizienz. Bewegungsmelder in den Bädern und in den Fluren helfen bei demenzanfälligen Mitbewohnern und Gästen, weil das Licht automatisch ausgeht und man so die Stromkosten reduzieren kann. - Multimedia. Ausreichend vorhandene Datendosen sind unerlässlich. Falls ihr vorhabt, mit eurer Waschmaschine oder eurem Kühlschrank von unterwegs zu kommunizieren, braucht ihr Datendosen an „strategisch“ wichtigen Stellen. Heutzutage kann man sämtliche Haushaltsgeräte mit dem Internet verbinden und eine kabelgebundene Lösung ist meistens besser als WLan. Denkt auch an Steckdosen für Multiroom-Lautsprecher, falls ihr welche plant oder bereits besitzt, und an Steck- und Datendosen für WLan-Repeater oder WLan-Access-Points. - Komfort. Falls ihr Rollläden oder Raffstores mit elektrischem Antrieb habt, überlegt euch, ob diese gruppiert bzw. zentral gesteuert werden sollen. Bei Smarthome ist ein im Eingangsbereich platzierter Alles-Aus-Schalter eine tolle Option, die von unserer (demenzanfälligen) Mischpoke gerne benutzt wird. Weiter in den Kommentaren 👇🏻
  • 623 46 5 days ago
  • Wir sind mitten im Thema „Energiebedarf senken“ - heute zu „Wärmebrücken“
.
Eine Wärmebrücke ist ein Bereich, in dem der Wärmedurchlasswiderstand s...
  • Wir sind mitten im Thema „Energiebedarf senken“ - heute zu „Wärmebrücken“ . Eine Wärmebrücke ist ein Bereich, in dem der Wärmedurchlasswiderstand schlechter ist als in angrenzenden Bereichen. Also eine Stelle an der die Wärme leichter von innen nach außen transportiert wird. Daraus ergibt sich auch, dass die Oberflächentemperatur an einer Wärmebrücke niedriger ist - deshalb wird sie of auch Kältebrücke genannt. Bauphysikalisch könne daraus Probleme mit Temperaturen und Feuchtigkeit entstehen. . Wärmebrücken sind also aus Dämm-Perspektive schwächere Bereiche, zB die Stützen in einer Holzständerwand. Oder der Stahlträger im Eckfenster, durch die Dämmung durchstechende Mauerwerksanker. Fensteranschlüsse, der Durchstoß des Schornsteins durch das Dach, Außenecken der Wände, die Traufe, der First und so weiter. Nicht alle Wärmebrücken lassen sich völlig vermeiden - aber die meisten lassen sich optimieren. . Mitten im Bild ist übrigens unser größtes Sorgenkind. Die Stahlstütze in der Fensterfront. . Im Energienachweis werden die Wärmebrücken nur bedingt berücksichtigt. Mit einem pauschalen Wert, der bei einem hochgedämmten Gebäude durchaus für ca 10% des Gesamtenergieverlusts stehen kann. Es lohnt sich also, diese Details zu optimieren, und dann den Nachweis auch spezifisch zu führen. Dann darf man den pauschalen Wert im Nachweis mit dem wirklichen Wert ersetzen. Dazu müssen aber ALLE Wärmebrücken identifiziert und berechnet werden. . Anstatt noch mehr Dämmung auf die Regelbauteile aufzubringen, schaut man sich die kritischen Details an, und verbessert diese. . #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #interiordesign #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #lifecycledesign #ecodesign #netzero #netzeroenergybuilding #thermalbridges
  • 43 11 5 days ago
  • Heute gehts dann um das Dach.
.
Wir haben ein Pfettendach, von innen nach außen: GK-Platten, 6cm Untersparrendämmung, Dampfbremse, 26cm Zwischenspa...
  • Heute gehts dann um das Dach. . Wir haben ein Pfettendach, von innen nach außen: GK-Platten, 6cm Untersparrendämmung, Dampfbremse, 26cm Zwischensparrendämmung, 6cm Aufsparrendämmung, Lattung, Konterlattung, Betondachsteine, fertig. U-Wert 0,1. Ein sehr guter Wert. . Worauf sollte beim Dach geachtet werden? . Aufsparrendämmung: liegt außen durchgängig auf den Sparren und verhindert damit die Ausbildung von Wärmebrücken. Es ist meist eine mitteldichte Holzfaserdämmung. Dadurch weniger Wärmeeintrag im Sommer, wichtig gerade unter dunklen Dachsteinen, Solar-Thermie und PV-Anlagen. . Zwischensparrendämmung: muss seitlich an den Sparren fest anliegen, unten über die Wand herausgeführt und mit der Außenwanddämmung in Verbindung gebracht werden. Sonst entstehen vor allem beim Anschluss an Mauerwerk 1A-Wärmebrücken. Kontrolle: Gucken und Thermografie. Bevor alles fertig ist. . Dampfbremse: wird über die gesamte Fläche durchgängig und um alle Durchstöße ordentlich verlegt und verklebt. Sie muss am Innenputz der Wände angedichtet werden, oder bei Ständerbauweisen mit deren Dampfbremse verbunden werden. Kontrolle: Blower-Door-Test, bevor der Innenausbau fertig ist. . Untersparrendämmung: innen sollte eine Konterlattung sein, damit die Dampfbremse nicht direkt hinter der Innenoberfläche liegt und schnell beschädigt wird. Außerdem schafft das Platz für Kabel und Einbauspots. Den Zwischenraum mit Dämmstoff füllen (Untersparrendämmung). . Dämmstoff: je niedriger die Wärmeleitzahl desto besser: 0,032 oder 0,035 ist bei Mineralwolle üblich. Zellulose und Holzfaser ca 0,04, Hanf ca 0,045. . Alle Dämmschichten müssen „gut gefüllt“ sein, so dass sich keine Lufttaschen bilden, und der Dämmstoff nicht „nachsackt“. Schwachstellen unbedingt nachbessern, auch wenn dumme Sprüche kommen. . . #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #interiordesign #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #lifecycledesign #ecodesign #netzero #netzeroenergybuilding
  • 47 2 6 days ago
  • Heute geht’s um die Außenwände. Die unterschiedlichen Bauweisen (massiv oder nicht) haben ihre Eigenarten, aber wieder mal ist selten ist etwas „pe...
  • Heute geht’s um die Außenwände. Die unterschiedlichen Bauweisen (massiv oder nicht) haben ihre Eigenarten, aber wieder mal ist selten ist etwas „per se“ besser. Die meisten Nachteile lassen sich durch gute Planung und ordentliche Ausführung in den Griff bekommen. Z.B. ist die häufig bemängelte Feuchtigkeitsanfälligkeit einer Holzkonstruktion nicht material- oder bauartbedingt, sondern lässt sich fast immer damit begründen, dass das Thema Wasser oder Feuchtigkeit in der Planung nicht vernünftig bedacht wurde, oder dass „anders“ gebaut wurde. . Mir geht es heute aber vor allem um die thermische Bauphysik - also um das Zusammenspiel aus Wärme, Feuchtigkeit und Luftdichtigkeit. . Der Dämmwert hängt von den verwendeten Materialien, und deren jeweiliger Dicke im Aufbau der Wand ab. Wird für die Statik nicht viel Material benötigt (zB im Holzbau, oder bei einer Stützenkonstruktion), dann steht dieser Raum für Dämmstoffe zur Verfügung. Bei gleichem Dämmwert kann die Wand daher dünner sein - oder bei gleicher Dicke besser gedämmt werden. . Für den sommerlichen Wärmeschutz ist die Masse ein Vorteil, sie reagiert träge und dämpft so Temperaturschwankungen. .. Beim Feuchteschutz geht es um den „Dampfdiffusionswiderstand“. Eine Wand muss von innen nach außen immer diffusionsoffener werden. Bildlich gesprochen staut sich sonst die Feuchtigkeit in der Wand, trifft dort auf kälteres Material und kann dort kondensieren. Das Material wird feucht. Nicht lustig. Der Friesennerz wird innen feucht, die GoreTex Jacke nicht. Deshalb sind verklinkerte Wände hinterlüftet, und der gute Friesenpelz hat Lüftungsklappen. . Bild 1 zeigt unsere beiden Oberflächen (schwarzwälder Weißtanne vs Putz) Bild 2 zeigt eine der komplizierteren Ecken. Wandende, Fenster, Raffstorekasten, Flachdach. . #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #interiordesign #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #lifecycledesign #ecodesign #netzero #netzeroenergybuilding
  • 43 3 6:50 AM Dec 4, 2018
  • 🎄 Türchen 3 unseres Adventskalenders, und heute geht´s um die Fenster! .

Saisonal und Regional - dem folgen wir am liebsten, wenn es um die Ernäh...
  • 🎄 Türchen 3 unseres Adventskalenders, und heute geht´s um die Fenster! . Saisonal und Regional - dem folgen wir am liebsten, wenn es um die Ernährung geht. So richtig regional sind unsere Fenster aber dann nicht geworden, sondern wir waren quasi in Süddeutschland (dazu zählt nach Hamburger Definition alles südlich der Elbe), um einen Fensterbauer zu finden, der Passivfenster bauen kann, die schön aussehen und unsere Wünsche an Sicherheit erfüllt haben. Innen sollte es in jedem Fall Holz sein wegen der Optik & Haptik, der Wärme, die Holz ausstrahlt und natürlich der Nachhaltigkeit. . Doch dann war die Frage: wollen wir außen regelmäßig streichen müssen? In Anbetracht unseres Fensterputzaufwands 1 Sek nachgedacht und einstimmig entschieden: nö, lass ma. Also ist es außen Alu geworden, RALirgendwas mit Glitzer. 🦄💎 . Die meisten Fensterelemente sind Fixverglasung, in der Küche (Westseite zur Terrasse raus), im Wohnzimmer (Süden und Norden raus auf die Terrasse) und im Schlafzimmer (Westen auf den Balkon) befinden sich Hebe-Schiebetüren. Das Glas ist Sicherheitsglas: neben den beiden mühsam abgerichteten Kampf-Eichhörnchen-Twins 🐿🐿💥 sind die Raffstores, die Videoüberwachung und die hochwertige Mechanik der Fenster einer unser Wege uns vor Einbrüchen zu schützen. . Die Facts zum Thema gibt´s wie immer beim Profi @activehouse_hamburg. . #ecodesign #sustainable #sustainableliving #betterhomes #greenhomes #greenbuilding # #netzero #nocarbonfootprint #sustainablelifestyle #aktivhausadventskalender #hausbau #bauherrentipps #besserbauen #klimaneutral #nachhaltigesbauen #gebäudedesign #bauherrentipps #architecture #archiv #fenster #window #floortoceilingwindows
  • 155 24 7:27 AM Dec 3, 2018
  • Von meinem Multifunktionsplatz-der-Ruhe aus und zwischen dem ganzen trockenen Aktivhaus-Kram mal wieder ein persönlicher Post von mir. Ihr müsst Eu...
  • Von meinem Multifunktionsplatz-der-Ruhe aus und zwischen dem ganzen trockenen Aktivhaus-Kram mal wieder ein persönlicher Post von mir. Ihr müsst Euch ein bisschen fühlen wie im falschen Film bei mir, plötzlich dreht sich vieles nur noch um sehr technische Details unseres Hauses. Für die meisten von Euch, die mir schon länger folgen, ist das ganze ja nicht relevant, weil das Bauprojekt schon durch ist. Und für die, die gerade erst angefangen haben, auch nicht, da sie bereits einen GU haben, der das Thema wahrscheinlich nicht auf dem Zettel hat. Von daher kann ich absolut verstehen, wenn Ihr Euch fragt: was soll das?!? . 🤔 Also vor allem mache ich das, um das Thema ganz generell ein bisschen mehr ins Bewusstsein zu rufen und Neugierde zu wecken. Vielleicht sieht es jemand, der das ein oder andere noch umsetzen will und kann. Keinesfalls sollen die Infos mit erhobenem Zeigefinger daherkommen, so nach dem Motto „warum habt Ihr denn nicht, wo Ihr doch neu gebaut habt?!“. Es ist überhaupt nicht so gemeint. Und wenn wir sagen, dass zum Beispiel ein Material oder eine Technik nicht nachhaltig ist, ist das kein implizierter Vorwurf; doch wir stellen Euch eben die Kriterien und die Umsetzung eines Akivhauses - am Beispiel unseres Hauses - vor; und da gelten nun mal bestimmte Dinge als nachhaltig und manche nicht, die benennen wir. Mehr nicht. . . So, und nun wünsche ich Euch noch einen schönen entspannten 1. Adventsabend. 🕯💚 . Wie Ihr in den Highlights nachlesen könnt (dort ist der Kalender aufgeführt), gibts morgen was zu Fenstern! . . PS: Den Adventskalender da an der Brüstung habe ich noch nicht von vorn fotografieren können, seitdem ich den Eukalyptus drangefummelt hab. Hier ist er noch etwas „nackt“ und von hinten. Mal sehen, ob ich ihn noch von vorn erwische...🤞🏻😉 . #ecodesign #sustainable #sustainableliving #betterhomes #greenhomes #greenbuilding # #netzero #nocarbonfootprint #sustainablelifestyle #aktivhausadventskalender #hausbau #bauherrentipps #besserbauen #klimaneutral #nachhaltigesbauen #gebäudedesign #architecture #archiview #architectureview #architecturephotography #architektur #buildersofig #galerie #lieblingsplatz #view #sunset #trees
  • 214 17 8:44 PM Dec 2, 2018
  • Habt ihr euren Außenputz nochmal streichen lassen? Oder ihn so gelassen? Wir möchten nur weiß keine andere Farbe, deshalb die Überlegung den Putz o...
  • Habt ihr euren Außenputz nochmal streichen lassen? Oder ihn so gelassen? Wir möchten nur weiß keine andere Farbe, deshalb die Überlegung den Putz ohne zusätzliche Farbe zu lassen sondern vll mal in 5 Jahren zu streichen, sollte der Putz dann unschön aussehen #Putz #Haus #Fassade #streichen #bauherrentipps #einzug2018 #hausbau2018
  • 84 24 4:08 PM Dec 2, 2018
  • Tag 2 im Adventskalender. Wenn ihr mit einer Kerze das Haus heizen könnt, dann könnt ihr den Post heute entspannt überspringen ;-) Heute geht’s um ...
  • Tag 2 im Adventskalender. Wenn ihr mit einer Kerze das Haus heizen könnt, dann könnt ihr den Post heute entspannt überspringen ;-) Heute geht’s um den Anfang eines Energiekonzepts. . Ein Energiekonzept besteht aus drei Schritten: 1. Den Energiebedarf senken 2. Lokal verfügbare Energien sinnvoll anwenden 3. Den verbleibenden Bedarf optimiert decken, oder einen Überschuss möglichst sinnvoll verwenden. . Heute zum ersten Schritt. . Auch wenn es sich trivial anhört: Für die Umwelt ist die Kilowattstunde  am besten, die nicht verbraucht und daher auch nicht produziert werden muss. Zweite Binsenweisheit: Bei der Optimierung dürfen sinnvolle Anforderungen an ein Gebäude nicht geopfert werden. Effizienz ist immer ein Bezug von Aufwand zu Leistung. Oder besser zu Nutzen. Geht bei sinkendem Aufwand die Leistung herunter, dann ist wenig gewonnen – es sei denn die Leistung ist unnütz oder die Funktion wird überhaupt nicht gebraucht. Den Energiebedarf senken fängt mit der Optimierung der Flächen an – denn je weniger Fläche ich für die Funktion brauche, desto besser ist der Startpunkt. In den letzten Jahren sind unsere Gebäude pro Fläche immer effizienter geworden, gleichzeitig aber auch größer. In absoluten Zahlen ist dann oft nichts gewonnen. Es geht aber nicht nur um die Größe, sondern auch um die Form. Je ausgefranster, desto ungünstiger. Denn dadurch steigt das Verhältnis von Hüllfläche zu Volumen. Als Grundform ist die Kugel optimal. Aber auch in der Formensprache attraktive Gebäude können sehr energieeffizient sein, also bitte keine Angst. Der Text geht in den Kommentaren 👇🏻 weiter. . . Mehr zu Einzelthemen kommt in den nächsten Tagen. . . #activehouse #betterhomes #greenhomes #nachhaltigesbauen #energyefficiency #klimaneutral #noCO2 #aktivhausadventskalender #sustainablebuilding #interiordesign #gebäudedesign #energiekonzept #energeydesign #architecture #rhombus #durasiding #kfw40plus #plusenergiehaus #aktivhaus #bauherrentipps #archiview #architektur #holzalufenster #woodaluminumwindows #lifecycledesign #ecodesign #archdaily
  • 54 11 8:47 AM Dec 2, 2018
  • [Werbung wg Accountverlinkung]
🎄 Hallo Dezember! 🎄 
Hallo Aktivhaus-ADVENTSKALENDER 
1. Türchen! 🚪🎄
.
Erstmal: Schön, dass Ihr da seid! 🤗 Da i...
  • [Werbung wg Accountverlinkung] 🎄 Hallo Dezember! 🎄 Hallo Aktivhaus-ADVENTSKALENDER 1. Türchen! 🚪🎄 . Erstmal: Schön, dass Ihr da seid! 🤗 Da ist es also, unser erstes Türchen des Aktivhaus-Adventskalenders und ich übernehme heute erst einmal die „Anmoderation“, denn ein zusätzlicher Text würde etwas den Rahmen sprengen! 💥 . Wir freuen uns jedenfalls über jeden Interessierten, denn dass das Thema (noch) ein Nischenthema ist, ist klar; doch jeder Regen beginnt mit einem Tropfen und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit wächst. Es gibt sicherlich in der Zukunft immer mehr Bauherren, die die Chance ergreifen die nächsten Jahrzehnte ganz viel für ein nachhaltiges Leben tun, indem sie nicht nur ihr Traumhaus bauen, sondern auch ein Gebäude, das sich positiv auf die Umwelt und die menschlichen Bewohner mehrerer Generationen auswirkt. 👨‍👩‍👧‍👦❤️ Wir hoffen, Euch in den nächsten Wochen en detail erklären zu können, wie dieser Anspruch für ein kompaktes Einfamilienhaus realisierbar ist und möchten Euch aufzeigen, was es braucht, ein Plusenergiehaus zu errichten, also ein Haus, das mehr Energie produziert als es verbraucht und das dafür beim Design keine Abstriche machen muss. Schick und umweltfreundlich ist heute ja kein Widerspruch mehr, und zum Glück muss niemand mehr im Wald im Zelt schlafen, um nachhaltig zu wohnen! 😉 . . 👉🏻 Und nun hüpft mal rüber zu @activehouse_hamburg, der Euch die Grundlage für ein Plusenergiehaus näher bringt und der Euch durch ein paar Beispiel und Grafiken zeigt, wozu das bei unserem Haus geführt hat. Viel Spaß beim Lesen! 📰 . #sustainable #sustainableliving #betterhomes #greenhomes #greenbuilding # #netzero #nocarbonfootprint #sustainablelifestyle #aktivhausadventskalender #hausbau #bauherrentipps #bethecange #besserbauen #klimaneutral #nachhaltigesbauen #gebäudedesign #bauherrentipps #bauherren2017
  • 158 24 9:27 AM Dec 1, 2018
  • Hallo ihr Lieben, 
da meine Serie „Nachhaltigkeit für Normalsterbliche“ so gut bei euch angekommen ist, habe ich mir was ganz Tolles für euch überl...
  • Hallo ihr Lieben, da meine Serie „Nachhaltigkeit für Normalsterbliche“ so gut bei euch angekommen ist, habe ich mir was ganz Tolles für euch überlegt: • Einen Adventskalender zu dem Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz mit Focus auf Bauen und Wohnen. • Ich werde euch 24 „Tipps“ geben, wie ihr beim Hausbau und bei eurem Wohnverhalten effektiv etwas für die Umwelt und Nachhaltigkeit tun könnt. Alles natürlich unter dem Motto, dass es ohne viel Aufwand für Normalsterbliche mit normalen Jobs und normal verrückten Familien umsetzbar ist. • Alle Tipps werde ich mit interessanten Fakten und/oder Zahlen untermauern und einem Schwank aus meinem Leben. • Es werden keine verallgemeinerten oder Wischiwaschi Tipps kommen, wie keine Geräte auf Standby lassen oder alle Baustoffe im Naturbaumarkt kaufen. Beim Wohnen will ich kleine Anreize geben eure Angewohnheiten und Verhaltensweisen zu überdenken. Beim Bauen will ich euch ein paar Zahlen näher bringen und zeigen mit welchen Maßnahmen ihr schon viel erreichen könnt ohne gleich ein Ökohaus zu bauen. • Für das Umsetzen von manchen Tipps müsst ihr etwas mehr Geld in die Hand nehmen, aber bei vielen Tipps werdet ihr unterm Strich Geld sparen. • Viel Spaß beim Lesen. • #nachhaltigkeit #inspiration #besserleben #besserwohnen #müllvermeiden #wasteless #minimalismus #baublogger #traumhaus #holzhaus #lehmhaus #sustainable #schadstofffrei #ökohaus #kfw40plus #instahome #projekteigenheim #eigenheim #wohnen #bauherrentipps
  • 67 14 6:18 PM Nov 28, 2018